Koloskopie

Die Koloskopie („Darmuntersuchung“) ist die Untersuchung des gesamten Dickdarmes, sowie meist auch des Endabschnitts des Dünndarms (Ileo-Koloskopie).

Die Koloskopie (Darmuntersuchung) ist angezeigt als Vorsorgeuntersuchung (ab dem 55. Lebensjahr, bei familiären Darmerkrankungen auch früher), zur Klärung anhaltenden Durchfalls, bei unklarem Gewichtsverlust, Blutverlust (Anämie), bei Stuhlunregelmäßigkeiten, bei positivem Test auf verborgenes Blut im Stuhl oder bei sichtbarem Blut im Stuhl, zur Diagnostik und Verlaufsüberwachung bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa, mikroskopischer Kolitis), sowie bei unklaren Bauchschmerzen.

Auch zur Entfernung von Polypen (gutartige Geschwulste der Darmschleimhaut) als auch zur Entfernung früher Darmkrebsstadien ist die Koloskopie in geübter Hand eine sichere und schonende Therapiemethode.

Darmreinigung zur Vorbereitung einer Koloskopie

Zur Koloskopie ist eine Vorbereitung (Darmreinigung) erforderlich, die entgegen weitverbreiteter Gerüchte bei uns völlig harmlos verläuft. Wir erklären Ihnen diese im Vorgespräch und geben Ihnen das für Sie passende Darmreinigungsmittel mit.

Blutverdünnende Medikamente (z.B. ASS, Marcumar o.ä.) müssen in den allermeisten Fällen nicht abgesetzt werden! (Einzelheiten hierzu klären wir im Vorgespräch)

Die Darmuntersuchung erfolgt in einer modernen Kurzschlafbetäubung, so dass Sie hiervon nichts mitbekommen werden. Kommen Sie daher völlig entspannt und ohne Angst zur Untersuchung. Bitte bringen Sie jedoch eine Begleitperson mit, da Sie aufgrund der Betäubung im Anschluss nicht am Straßenverkehr teilnehmen dürfen!