Gallenwegsdiagnostik und -Therapie (ERCP)

Die endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie (ERCP) ist eine endoskopische Methode zur Darstellung der Gallenwege, Gallenblase und des Bauchspeicheldrüsengangs.

Zur Diagnostik von Gallenwegs-oder Bauchspeicheldrüsengangs-Erkrankungen wenden wir in der Regel die Kernspintomographie an, die von den Röntgen-Kooperationspraxen schonend und schmerzlos durchgeführt wird. Hier ist eine ERCP in den allermeisten Fällen nicht erforderlich.

Die ERCP bietet die Möglichkeit neben der Diagnostik gleichzeitig auch zu therapieren, (z.B. Gallengangssteinentfernung oder Zertrümmerung). Auch können Engstellen durch Kunststoff- oder Metallröhrchen (Stents) überbrückt werden, um den Galleabfluss wieder zu ermöglichen.

Die Gallenwegsdiagnostik wird – wie alle anderen endoskopischen Untersuchungen auch – in einer modernen Kurzschlafbetäubung durchgeführt, so dass Sie nichts von der Untersuchung mitbekommen.

Aufgrund der speziellen Regularien der gesetzlichen Krankenkassen, die die ambulante ERCP nahezu unmöglich machen, können wir diese Untersuchung ambulant derzeit nur Patienten von Privatversicherungen oder Selbstzahlern anbieten. Stationär ist die Untersuchung in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern und einem kurzen Aufenthalt auch für alle gesetzlich Versicherten jederzeit möglich.